Content Trend Report 2018 - authentisch
68
post-template-default,single,single-post,postid-68,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive
Trend Report 2018

Content Trend Report 2018

Haupt-Aussagen des Report sind:

  • Social Shares haben sich zwischen 2015 und 2017 halbiert
  • mit 62 oder mehr Shares war man bereits in den Top 10 Posts in punkto Shares
  • nur 5% von 100 Millionen Artikeln haben 2017 mehr als 62 Shares erzielt
  • Gründe für den Rückgang sind:
    • Sharing über private Messenger (Dark Social) hat stark zugenommen
    • Facebook-Algorithmus-Änderungen (mehr dazu könnt ihr hier nachlesen)
    • zunehmende Konkurrenz im Content-Bereich
  • Google-Referral-Traffic hat seit 2017 wieder zugenommen
  • Plattformen, die massgeblich von Social Shares gelebt haben, wie zum Beispiel Buzzfeed, haben stark an Shares eingebüsst. Buzzfeed hat in 3 Jahren 60% an Shares eingebüsst.
  • Qualitäts-Zeitungen wie die New York Times oder The Economist verzeichnen jedoch andere Zahlen. Die NYT hat steigende Engagement-Zahlen. Die zwei am meisten geteilten Artikel vom The Economist der letzten fünf Jahre, stammen von 2017.
  • BuzzSumo argumentiert, dass auf Grund der Übersättigung mit Content und fallenden Share-Zahlen, jene Inhalts-Anbieter profitieren, die sich mit ihrem Angebot an originärem Inhalt, einen Namen gemacht haben und sich eine Stammleserschaft aufgebaut haben.
  • Sharing auf Linkedin hat zugenommen, allerdings auf tiefem Niveau.

/p>

Verwandte Artikel